TH klein

Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Datum & Uhrzeit: 06.10.2018 - 17:32 Uhr Zugriffe: 1988
Einsatzort: 17235 Neustrelitz, Useriner Str

PKW gegen Baum

Ein gebürtiger Neubrandenburger wollte mit seinem Auto in Neustrelitz einem Radfahrer ausweichen. Dabei löste sich jedoch seine Rollstuhl-Halterung im Wagen, wodurch es zu einer Kettenreaktion kam.

Bei dem Ausweichmanöver löste sich indessen aus der speziellen Konstruktion mit der sein Rollstuhl im Pkw gesichert ist, eine Schraube. Der Rolli wurde daraufhin in den Fahrgastraum gedrückt. Zudem geriet der Pkw-Fahrer durch die bei dem Unfall wirkenden Kräfte auf dem Joystick, mit dem er das Fahrzeug steuert, auf die Beschleunigungstaste. Der Pkw nahm Fahrt auf, kam von der Fahrbahn ab und krachte auf Höhe der Einfahrt zum Stadion an einen Baum.

 

Der Fahrer – ein gebürtiger Neubrandenburger – erlitt leichte Verletzungen, seine Mutter, die auf der Rückbank saß, wurde schwerer verletzt. Sie erlitt einen Oberschenkelbruch. Polizeiinformationen zufolge war sie auch nicht angeschnallt.

Der siebenjährige Sohn des Pkw-Fahrers war hingegen ordnungsgemäß in seinem Kindersitz gesichert und erlitt Prellungen im Bauchbereich. Der Junge und die Frau wurden ins Neubrandenburger Klinikum gebracht, der Pkw-Fahrer ins Neustrelitzer Krankenhaus. Der Mann war offenbar auf der Durchfahrt durch Neustrelitz, er lebt in Potsdam, hieß es aus dem Polizeihauptrevier Neustrelitz.

Quelle NK

weiterführende Informationen : Presselink
alarmierte Organisationen: Sondertrupp Neustrelitz

eingesetzte Fahrzeuge: HLF20

 

Sonstige Informationen

Einsatzbilder