Gefahrgut Vermutung

Einsatzart: Gefahrguteinsatz
Datum & Uhrzeit: 28.09.2018 - 21:18 Uhr Zugriffe: 373
Einsatzort: 17252 Mirow, Strelitzer Str.

Nachalarmierung Gasaustritt in Wohnung

Wegen des gefährliche Gases musste die Feuerwehr umgehend handeln. Eine Frau kam ins Krankenhaus.

Ein defektes Gasofenrohr hat am Freitagabend in Mirow einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst: Die Retter wurden von einem Gast der Pension telefonisch über den unkontrollierten Gasaustritt informiert, weil dessen Ehefrau über Unwohlsein klagte.

Daraufhin setzte die Rettungsleitstelle neben den Freiwilligen Feuerwehren Mirow und Neustrelitz auch den Gefahrgutzug Neustrelitz in Marsch. Die Kameraden evakueirten insgesamt acht Personen aus der Pension und zwei Nachbargebäuden. Die Frau, die über Unwohlsein klagte, kam ins Krankenhaus.

Tatsächlich konnten die Kameraden eine erhöhte Kohlenstoffmonoxidkonzentration in dem Gebäude messen und die Austrittsstelle an einem Ofenrohr finden. Die Kriminalpolizei ermittelt nun, ob der Schaden am Rohr durch eine „willentliche Manipulation” vorgenommen wurde, wie es im Polizeibericht heißt. Das Gas ist wegen seiner Farb- und Geruchslosigkeit sehr gefährlich.

Im Polizeibericht heißt es weiter: „Nach einer Lüftung aller Räume und einer Abschlussprüfung durch die Feuerwehr, konnten die Bewohner und Gäste wieder zurück in die Gebäude.”

Quelle NK

weiterführende Informationen : Presselink
alarmierte Organisationen: Gefahrgutzug

eingesetzte Fahrzeuge: GW-G TLF16/24